Galerie Port 25 eröffnet in Mannheim

In den neuen Ausstellungsräumen wird das Programm der Stadtgalerie in S 4 weitergeführt. Der Raum für Gegenwartskunst wird künftig nicht mehr direkt von der Stadt Mannheim sondern von der Kunsthistorikerin Stefanie Kleinsorge privatwirtschaftlich betrieben. Nach eigenen Angaben fördet die Stadt fördert dieses Projekt für zwei Jahre mit über 900.000 Euro. Auf der 500 qm großen Ausstellungsfläche sollen jährlich sechs Ausstellungen gezeigt werden. Vor allem junge Künstler aus der Region, die nicht nur gefällige und leicht verkäufliche Werke produzieren, finden hier eine Plattform. Es gibt eine enge Zusammenarbeit mit dem Kuluramt. Die Galerie gehört zum neuen Zentrum für Kreativwirtschaft im Mannheimer Jungbusch. In den Bau wurden mehr als 14 Milionen Euro investiert.