Großer Bahnhof zum Abschied: Landrätin Riedmaier geht in den Ruhestand

Es war eine Wachablösung der emotionalen Art. Theresia Riedmaier, 20 Jahre Landrätin an der Südlichen Weinstraße, räumte den Chef-Sessel für ihren Nachfolger Dietmar Seefeldt. Die eine SPD, der andere CDU – doch bei der großen Verabschiedungsfeier für Theresia Riedmaier spielten Parteizugehörigkeiten keine Rolle. Die scheidende Landrätin, die sich aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aus dem politischen Tagesgeschäft zurück zog, bekam Lob von allen Seiten. Allen voran von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und ihrem Vorgänger Kurt Beck.