Großprojekt Stadtbahn Nord Mannheim: 4.300-Tonnen-Betonteil erfolgreich verlegt

Die Arbeiten an der Stadtbahn Nord in Mannheim laufen bislang reibungslos. 2016 sollen die ersten Züge auf der neuen Strecke rollen.
Bei dem 70-Millionen-Projekt mussten die Baufirmen am Wochenende einen kritischen Abschnitt bewältigen. Weil nämlich die neue Trasse auch Gleisanlagen der Deutschen Bahn unterquert, musste ein 4300 Tonnen schweres Stahlbetonteil um 23 Meter verschoben und in seine endgültige Position unter der östlichen Riedbahn eingepasst werden.
Eine Meisterleistung technischer Präszisionsarbeit – die trotz engem Zeitfenster erfolgreich ablief.