Heidelberg: Asylbewerberheim – Status Quo nach Kretschmann-Besuch

Die Landeserstaufnahmestelle im Patrick Henry Village in Heidelberg sorgte vor ein paar Wochen für viel Aufregung: Bürger beschwerten sich darüber, dass der Stadtteil Kirchheim strapaziert werde, weil das Asylbewerberheim mit rund 2700 Menschen überbelegt ist. Die Stadtverwaltung pochte auf eine Reaktion des Landes, der Besuch der Integrationsministerin verrutschte. Baden-Württembergs Landesvater Winfried Kretschmann eilte herbei, um den Schaden zu begrenzen und die Öffentlichkeit zu beruhigen. Das ist rund drei Wochen her. Aber hat sich seitdem etwas verändert?  Wenn ja – was?