Heidelberg: Das Problem mit den Blitzern

Die Stadt Heidelberg gilt als Blitzerhochburg. Neben fest installierten sind auch drei mobile Geräte ständig im Einsatz um die Geschwindigkeiten im Straßenverkehr zu messen.

Vor allem an den Straßen in die Stadt rein lauern die Radarfallen, wobei der Wert solcher Geschwindigkeitskrontrollen durchaus umstritten ist.

Denn eigentlich sollten die Blitzer vor allem an Unfallschwerpunkten stehen. Doch im Alltag wird das nicht so genau genommen.

Da wird dann die Radaranlage zum erhoben Zeigefinger mit anschließender Geldbuße. Und das ist für die Stadtkasse ein erfreulicher Nebeneffekt.