Heidelberg: Hopp unterstützt Kindertumorzentrum

In Deutschland erkranken jährlich rund 2000 Kinder und Jugendliche an Krebs. Zwar können fast 80 Prozent der jungen Patienten erfolgreich behandelt werden, doch noch immer ist Krebs die zweithäufigste Todesursache bei Kindern unter 18 Jahren.

Um krebskranken Kindern besser helfen zu können, plant das Universitätsklinikum Heidelberg gemeinsam mit dem DKFZ, dem Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg, ein Kindertumorzentrum. Die Dietmar Hopp Stiftung unterstützt das Vorhaben und übernimmt die Hälfte der Baukosten – immerhin sind das 20 Millionen Euro.