Heidelberg: Polizei rekonstruiert Tathergang

Es war eine beispiellose und ungewöhnlich brutale Tat: Hinterrücks schlug ein unbekannter Mann einer Joggerin am Neckarkanal in Heidelberg einen großen Stein auf den Kopf – heimtückisch und mit nach wie vor völlig unklarer Absicht. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes. Heute, vier Wochen nach der Tat, sind zumindest die körperlichen Wunden der 47-jährigen Frau verheilt. Von dem Angreifer fehlt noch jede Spur. Um mit den Ermittlungen voanzukommen, haben Kriminaltechniker und Ermittler den Angriff heute Vormittag am Tatort nachgestellt.