Heidelberg: Stadt empfängt ehemalige jüdische Bürger

Das dunkelste Kapitel der jüngeren deutschen Geschichte ist die NS-Zeit und die Jahre der
Judenverfolgung. Die jüdischen Bürger litten unter dem Nazi-Regime. Viele flohen in andere Länder und kehrten Deutschland für immer den Rücken. Auch Heidelberger Juden suchten Sicherheit in der Fremde. Doch wie auch andere Städte arbeitet Heidelberg diesen Teil seiner Geschichte auf. Und so treffen sich bereits zum fünften mal ehemalige jüdische Heidelberger in der Stadt am Neckar.

Sie kommen teilweise von weit her, um ihrer einstigen Heimat einen Besuch abzustatteten.