Heidelberg: Studenten gehen auf die Straße

Zum fünften Jahrestag der Abschaffung von Studiengebühren in Baden-Württemberg demonstrierten Studenten am Nachmittag in Heidelberg gegen Pläne, diese Gebühren im Frühjahr wieder einzuführen. Rund 500 angehende Akademiker zogen vom Hauptbahnhof in die Innenstadt auf den Friedrich-Ebert-Platz. Aufgerufen zu dem Zug hatte die Initiative gegen Studiengebühren. Im Wahlkreis von Theresia Bauer fühle man sich besonders in der Pflicht, gegen diese läne aufzubegehren. Baden-Württembergs grüne Wissenschaftsministerin will Nicht-EU-Ausländer zur Kasse bitten, die extra für ein Studium nach Deutschland kommen, sowie Menschen, die ein Zweitstudium anstreben.