Heidelberg: Urteil im Prozess gegen Wolfgang Fürniß gefallen

Mit einer Haftstrafe endete der Prozess gegen den früheren Oberbürgermeister von Wiesloch Wolfgang Fürniss vor dem Heidelberger Landgericht.
Die Strafkammer sah den heute 70-Jährigen in 20 Fällen des Betrugs überführt. Damit habe der CDU-Politiker knapp 500.000 Euro ergaunert. Dafür muss er drei Jahre in Haft.
Wolfgang Fürniß soll nach seiner Zeit als Minister in Brandenburg ehemalige Freunde und Bekannte um eine halbe Million Euro betrogen haben. Was mit dem Geld geschah konnte auch das Gericht nicht klären.
Der Staatsanwalt hatte vier Jahre Haft beantragt.