Heimatgefühle auf der re:publica in Berlin

Sie haben es vielleicht mitbekommen: In dieser Woche findet in Berlin die re:publica, die größte Internet-Konferenz Europas statt. Gut 6.000 Besucher aus aller Welt sind da. Sie reden über den NSA-Skandal, die Flüchtlingsproblematik, neue Arbeitswelten, Strömungen in den Medien, gesellschaftliche Konzepte. Die Konferenz – in diesem Jahr unter dem Motto „Finding Europe“ – ist politisch und philosophisch. Und mittendrin aber auch ganz bodenständig und so gar nicht virtuell.

 

Hinweis: Für RNF ist Ralph Kühnl (Twitter: @ralphkuehnl) auf der re:publica. Er bloggt hier über die Konferenz in Berlin.