Hilfe für die Philippinen kommt auch aus der Metropolregion

Auch zwölf Tage danach sind wir alle noch schockiert von der Katastrophe, die der Taifun Haiyan auf den Philippinen hinterlassen hat.  Mittlerweile ist die internationale Hilfe angelaufen, doch auf einigen abgelegenen Inseln und in Dörfern ist die Lage nach wie vor schlimm und besorgnis erregend. Deutschland hat 1,5 Millionen Euro Soforthilfe bereitgestellt und auch die Metropolregion zeigt sich solidarisch. So sammelte die Diakonie Pfalz bisher 10.000 Euro, das Bistum Speyer 20.000. Und auch einige kleinere Aktionen demonstrieren großes Engagement.