ICL Ludwigshafen: Ehemaliges Giulini-Werk findet Käufer für die Produktion

Das israelische Unternehmen hat einen Käufer für einen Teilbereich der Produktion gefunden. Die japanische Firma Kurita übernimmt die Sparte Aluminiumsalze, Papierchemikalien und Abwasserbereitung (APW) mit etwa 250 Beschäftigten am Standort. Kurita zählt zur Weltspitze in der Wasseraufbereitung, ist bisher aber vor allem in Asien vertreten.
Mit dem 250 Mio Euro teuren Kauf erhofft sich das Management Zugang zum europäischen Markt.