Journalistenstreik in Mannheim

Am Vormittag legten über 100 Redakteure ihre Arbeit nieder. Der Demonstrationszug, der im wesentlichen aus Mitarbeitern des Mannheimer Morgen bestand, startete mit einer Kundgebung am Paradeplatz. Am Mittwoch gehen die Tarifverhandlungen zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften bereits in die neunte Runde. Streitpunkte sind vor allem Gehälter und Honorare sowie Urlaubszeiten. Wie die Gewerkschaften mitteilten, streiken die Redakteure des Mannheimer Morgen am Mittwoch erneut. Die wichtigsten Seiten der Zeitung seien durch die Arbeitsniederlegungen zunächst nicht betroffen, heißt es.