Kaiserslautern wartet ab: Die seltsame Stimmung am Betzenberg

In der Führung ist alles neu – Präsidium, Sportdirektor, Cheftrainer – doch vor Zuversicht sprühende Aussagen findet man nur beim Vorstandschef Thomas Grieß. Ansonsten regiert ein gedämpftes „Abwarten“: Die Jahre in der Zweitklassigkeit haben Spuren hinterlassen, die Kriegskasse ist nicht gerade prall gefüllt, zuletzt kamen im Schnitt nur noch knapp 26 000 Zuschauer in die WM-Arena von 2006.

Gut also, dass es in diesen Tagen wenigstens im Rückblick etwas zu feiern gibt: An der Deutschen Meisterschaft von 1991 erfreuen sie sich in der Pfalz noch immer.