Klinikring Heidelberg verursacht Folgekosten

Das Klinikum im Neuenheimer Feld Heidelberg ist ein Milliardenbauprojekt. Seit den 70er Jahren werden Zug um Zug alle Krankenhäuser der Universität aus Bergheim hier her verlegt. Sie reihen sich wie Perlen um einen Ring. Die letzte nun ist die neue Chirurgie. Doch mit diesem Schlusstein beginnt schon wieder die Sanierung der ersten Gebäude. Die Kopfklinik ist in die Jahre gekommen. Sie ist seit 1984 im Campus angesiedelt und war damals die erste im Ring. Nun müsste sie dringend saniert werden. Doch es fehlt das Geld. Über 100 Millionen sind im Gespräch.