Mannheim: Angst um Zukunft des Alstom-Werkes

Wer in Mannheim bei Alstom in der Turbinenproduktion arbeitet, ist Kummer gewohnt: Schon lange ist der Standort nicht mehr richtig ausgelastet.
Jetzt  geht die blanke Angst um. Die Befürchtung: Der Konzern mit seinen weltweit 93.000 Beschäftigten verlagert die Turbinenproduktion in die USA. Wie es heißt würden jetzt schon Bauteile heraus genommen und anderswo gefertigt.
Entsprechend aufgeheizt ist die Stimmung – heute vormittag gings an Tor 8 zur Sache.