Mannheim: Arbeitsgericht lehnt Betriebsrats-Anträge gegen XXXL Mann Mobilia ab

Die Freistellungen von 99 Mitarbeitern des Mannheimer Möbelhauses „XXXL Mann Mobilia“ bleiben vorerst bestehen. Das Arbeitsgericht Mannheim lehnte die Anträge des Betriebsrates auf Rücknahme der Aussperrungen ab. Die fast vollzählig vertretene Belegschaft reagierte enttäuscht auf den Kammer-Beschluss, der drei Stunden nach der Verhandlung veröffentlicht wurde. Seit der Freistellung am 1. Februar hat es keinen Kontakt zwischen Betriebsrat und Geschäftsführung gegeben. Jetzt müssen beide Seiten in gemeinsamen Gesprächen klären, wie es mit den Beschäftigten weitergeht. Vieles deutet jetzt auf Kündigung und einen Sozialplan für die Belegschaft hin.