Mannheim: Aus für Borelli-Grotte

Die Unterführung an der Kaiserring Passage in Mannheim wurde endgültig geschlossen. Der seit 54 Jahren bestehende unterirdische Weg hatte sich in den letzten Jahren immer mehr zu einem Angstraum entwickelt. Auf Wunsch des Bezirksbeirats Schwetzingerstadt/Oststadt und nach weiteren Prüfungen der Verwaltung hatte der Gemeinderat die Schließung der Passage beschlossen. Als Ausgleich wurde ein ebenerdiger, barriererfreier Übergang geschaffen. Zukünftig wird die aus bahnhofssicht linke Seite zugeschüttet, die rechte Seite wird für, wie es heißt, stadtinterne Zwecke geöffnet bleiben. Der Rückbau und die Schließung der Borelli-Grotte kosten die Stadt rund 330 000 Euro.