Mannheim: Auto-Poser wehrt sich vor Gericht gegen Strafmandat

Die Poserszene in Mannheim – immer wieder fallen aufgemotzte oder auch Seriensportfahrzeuge aufgrund ihres enormen Lärmpegels auf. Bis zu 75 Dezibel sind bei sportlichen Fahrzeugen in der Regel in Ordnung; einzelne Serienfahrzeuge haben eine höhere Zulassung – aber viele der Poser-Umbauten kommen auf mehr als 100 Dezibel und machen damit beispielsweise einem Presslufthammer oder einer Kreissäge Konkurrenz. Das ist hart an der Schmerzgrenze mit der Gefahr von gesundheitlichen Schäden. Heute wehrte sich vor dem Mannheimer Amtsgericht ein 28-Jähriger gegen vier Bußgeldbescheide. Der Vorwurf: unnötiger Lärm aufgrund von Gas geben.