Mannheim: Knapp an Umweltkatastrophe vorbei

Manchmal braucht man einfach Glück – so wie am Freitagabend im Mannheimer Hafen: Denn
um ein Haar hätte die Havarie eines belgischen Gütermotorschiffs zu einer Umweltkatastrophe geführt. Mehr als 1000 Tonnen Dünger hatte der Frachter geladen – der Rhein entging wohl gerade mal so einer großen Verschmutzung.

Fürs erste darf der Kahn nicht weiterfahren, heute haben Gutachter der Schiff untersucht. Dass alles glimpflich ablief, hat entscheidend auch mit einem Boot zu tun, das mehr als 2 Mio Euro kostete und erst unlängst in Betrieb gestellt wurde.