Mannheim und seine Söhne: Der Tag nach dem Friedensgipfel

Es kommt nicht oft vor, dass sich die Verwaltungsspitze einer Stadt und eine Musikband zusammensetzen, um über den Umgang miteinander zu sprechen. Gestern Abend war es aber so. Weil der umstrittene Song „Marionetten“ der Söhne Mannheims wegen Textpassagen, die zur Gewalt gegen Politiker aufrufen, den Oberbürgermeister Peter Kurz und auch viele andere auf Distanz hat gehen lassen. Interviews zum Krisengipfel gaben die Beteiligten aber auch heute nicht. Die öffentlichen Stellungnahmen waren schriftlicher Natur.


Sehen Sie zu diesem Beitrag auch einen Kommentar von Ralph Kühnl.