Mannheim: Urteil zum Relais-Haus-Brand

Weil er sein Gasthaus in Mannheim-Rheinau abgefackelt hat, muss ein 48-jähriger Mann acht Jahre ins Gefängnis. Das Mannheimer Landgericht sah es als erwiesen an, dass er sich der besonders schweren Brandstiftung und des Betrugs schuldig machte. Ein zweiter Angeklagter muss fünf Jahre ins Gefängnis. Zwei weitere Helfer bekamen Bewährungsstrafen. Die Staatsanwaltschaft hatte gegen die beiden Haupttäter in ihrem Plädoyer elf und sieben Jahre Haft gefordert.