Mannheim: Vier Verletzte bei Zusammenstoß

Ein 50-Jähriger Autofahrer geriet heute Morgen aus noch unbekannten Gründen in den Gegenverkehr. Sein VW prallte mit dem Volvo eines 52-Jährigen zusammen. In der Folge drehte sich der VW und kollidierte mit einem nachfolgenden Renault. Dieser wurde an einen aus der Gegenrichtung kommenden Suzuki-Vitara geschleudert. Der mutmaßliche Unfallverursacher, Fahrer und Mitfahrer im Volvo sowie die Suzuki-Fahrerin kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Der Renault-Fahrer blieb unverletzt. Wegen ausgelaufenem Öl und Benzin musste die Fahrbahn gereinigt und deshalb teilweise voll gesperrt werden.