Mannheim: Zusammenfassung der Oberbürgermeisterwahl

In Mannheim war die Wahlbeteiligung niederschmetternd gering: Gerade einmal 30,7 Prozent – 2007 waren es noch 36,6 Prozent.
Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz schrammt mit 46,8 Prozent der Stimmen an seiner Wiederwahl vorbei.
CDU-Kontrahent Peter Rosenberger kam auf 33.8 Prozent der Stimmen.
Eigentlicher Sieger der Wahl ist Christopher Probst. Er erreichte – unterstützt von der Mannheimer Liste – 15,9 Prozent der Stimmen. Ein Überraschungs-Erfolg, mit dem der Kandidat selbst auch nicht gerechnet hatte.
Christian Sommer von der Satirepartei „Die Partei“ kam auf 3,3 Prozent.