Millionenschaden im Collini Center

Ein defekter Schlauch an einer Heizung setzte das Technische Rathaus unter Wasser. Dadurch entstand ein Schaden von mindestens einer Millionen Euro. Vermutlich kam es bereits am Mittwoch zu dem Leck im 5. Stock.  Wie es heißt, ergoss sich das Wasser über mehrere Etagen. Viele Büros sind betroffen. Die Feuerwehr pumpte zunächst das ausgelaufene Wasser ab. Mehrere Spezialfirmen versuchen zur Zeit, das Gebäude zu trocknen. Laut Stadtverwaltung sind rund 300 Arbeitsplätze beschädigt. Davon 150 stark. Die in Mitleidenschaft gezogenen Stockwerke des Collini-Büroturms wurden gesperrt. Menschen kamen nicht zu Schaden.