Millionenschaden nach Brand im Porschezentrum Mannheim

Auf mehr als 2 Millionen Euro summiert sich der Schaden, der beim Brand im Mannheimer Porsche-Zentrum entstand. Am Freitagabend fing ein Sportwagen Feuer, den ein Kunde zur Reparatur abgegeben hatte. Wahrscheinlich beim Laden der Batterie, das vermuten die Ermittler der Polizei. An dem GT3 RS entstand Totalschaden, ebenso an zwei Autos, die direkt daneben standen.
Erst vor drei Jahren wurde das Porsche-Zentrum Mannheim eröffnet.  Es ist eines der größten und modernsten im Porsche-Vertriebsnetz. Mit der 13 Millionen Euro schweren Investition setzte der US-Autohändler Roger Penkse damals ein Ausrufezeichen auf dem deutschen Markt.