Mindestlohn: Pfälzerwald-Verein fürchtet um Hüttenkultur

Seit Jahresbeginn gilt in Deutschland der Mindestlohn von 8 Euro 50 pro Stunde. Flächendeckend und in allen Branchen. Das führt mitunter zu erheblichen Problemen. Der Pfälzerwald-Verein zum Beispiel fürchtet um den Fortbestand seiner Hüttenkultur.
An die 100 Hütten werden in der Pfalz bewirtschaftet. Sie bieten den Wanderern eine beliebte Einkehr. Für den Hüttenbetrieb sorgen in der Regel Vereinsmitglieder. Dafür erhalten sie zumeist eine Aufwändsentschädigung, die deutlich unter dem Mindestlohn liegt. Müsste dieser aber gezahlt werden, wäre die Bewirtschaftung nicht mehr finanzierbar.
Also Wanderfrust statt Wanderlust? Hungernde und dürstende Menschen in den Tiefen des Pfälzer Waldes? Die Lage ist ernst – aber nicht ganz hoffnungslos. Wir haben uns in der Hohe-Loog-Hütte hoch über Neustadt umgeschaut.