Münchener Kunstfund betrifft auch die Mannheimer Kunsthalle

Ein Bild des deutschen Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner gehörte bis 1937 dem Museum. Im Zuge der Beschlagnahmung, der so genannten entarteten Kunst, kam es in die Hände der Nazis. Seit 1940 galt das Bild als verschollen. Jetzt möchte die Direktorin der Kunsthalle, Dr. Ulrike Lorenz, den Holzschnitt „Das melancholische Mädchen“ wieder zurück haben.Als colorierter Holzschnitt aus einer bedeutenden Schaffensphase Kirchners hat das Werk einen hohen kunsthistorischen Stellenwert. Über den Preis lässt sich noch nichts Konkretes sagen, es wird jedoch als sehr wertvoll eingestuft.