Nach dem Ammoniak-Störfall: Wie geht es weiter mit dem Eissport in Ludwigshafen?

Nochmal mit einem blauen Auge davon gekommen! Auf diesen Nenner lässt sich das Entweichen von Ammoniak-Gas im Ludwigshafener Eisstadion bringen. Fünf Menschen klagten zwar über Reizungen der Atemwege und der Feierabendverkehr im Süden der Stadt kam nur noch im Schritt-Tempo voran – aber der Gas-Alarm hätte auch gravierendere Folgen haben können. Wobei: Für den ERC Ludwigshafen, der das Eisstadion in der Saarlandstraße seit 40 Jahren betreibt, sind die Folgen schlimm genug.