Nach Freistellung bei XXXL Mann Mobilia: Mitarbeiterin erzählt ihre Geschichte

Die Kritik am Vorgehen des Mannheimer XXXL-Möbelhauses Mann Mobilia wird immer lauter. Drei Tage, nachdem 90 Lager-Mitarbeiter quasi auf dem Weg zum Arbeitsplatz freigestellt wurden, gab es heute erneut Proteste.

Ver.di und der Betriebsrat sehen im Vorgehen des Unternehmens einen massiven Verstoß gegen das Betriebsverfassungsgesetz und die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats.
Vor allem die Beschäftigten, die seit Jahren und Jahrzehnten für das Unternehmen aktiv waren, fühlen sich im wahrsten Wortsinn ausrangiert wie ein altes Möbelstück.