Nach zwei Großbränden: Wie gefährlich sind Photovoltaik-Anlagen?

Eine Photovoltaikanlage ist eine Solarstromanlage, in der mittels Solarzellen ein Teil der Sonnenstrahlung in elektrische Energie umgewandelt wird.

Solche Solaranlagen werden von vielen Hausbesitzern privat genutzt, aber auch in großem Stil von Unternehmen, die damit beispielweise Hallendächer austatten.

Die Solarenergie gilt als alternative Energieform, umfreundlich und kostengünstig.

Ein Fragezeichen allerdings gibt es bei der Sicherheit: Alleine bei uns in der Region kam es zu zwei verheerenden Großbränden. Auslöser waren jeweils technische Defekte in der Solaranlage.