Neue Lokflotte bei der BASF

Ingesamt hat das Chemieunternehmen zweiundzwanzig neue Diesellokomotiven bestellt. Sie ersetzen nach und nach die derzeitigen Fahrzeuge im Werk- und Rangierverkehr. Die ersten Loks der neuen Flotte sind bereits im Einsatz. Sie gehören zu einer neu entwickelten Lokomotivreihe, die nach Unternehmensangaben dank innovativer Technik besonders wirtschaftlich und umweltfreundlich ist. Zahlreiche Assistenzsysteme wie beispielweise ein Tempomat unterstützen den Funklokrangierführer bei seiner Arbeit. Innerhalb des Standortes Ludwighafen betreibt die BASF ein Schienenetz von über 200 Kilometern Länge. Der Lokomotivhersteller Vossloh führte den Auftrag im Wert von rund 40 Millionen Euro für die BASF aus.