Neues aus dem Nationaltheater Mannheim – Die RNF-Bühnenlichter

Was ein Flop war Händels „Hercules“- Uraufführung in London, 1745.
Man könnte jetzt die interessante These wagen, dass gerade die Gründe für den damaligen Misserfolg das Werk heute besonders interessant erscheinen lassen…..
Kunst ist eben auch Wagnis – genau das hat uns der neue Opernintendant Albrecht Puhlmann versprochen: Nach Verdis gigantischer Aida, also jetzt ein fast vergessenes Musikstück: Ein bisschen Oper, Oratorium oder Musical Drama, ein Psycho-Krieg zwischen  Göttergatte und eifersüchtiger Ehefrau – wer erklärt das besser, als Hercules selbst….

„Wenn die Tage kürzer werden, wird es wieder Zeit für Kunstgenuss“. So charmant läd seit kurzem die Oper zu einer neuen Musikreihe, die Klassik, Jazz und Pop munter durcheinander wirbelt, an ganz unterschiedlichen, zum Teil unbekannten Orten.
Musiksalon nennt sich dieses Format, in dem das Opernhaus zum Wohnzimmer wird. Funktioniert das?
Klar, im Theater geht alles – wetten?!