Neues Gründerzentrum: Darmstadt fördert Start-Ups im Hub 31

Technologie- und Gründerzentren bieten den Städten in der Region Mehrwert in mehrfacher Hinsicht. Es werden junge und möglicherweise bald aufstrebende Unternehmen angesiedelt, Arbeitsplätze entstehen, mittelfristig wird Gewerbesteuer generiert. Das Mannheimer Mafinex ist das beste Beispiel, dass diese Rechnung aufgehen kann. Heidelberg unterstützt Existenzgründer im Technologiepark und in Ludwigshafen haben sich die sogenannten „Freischwimmer“ im ehemaligen Hallenbad Nord angesiedelt. Darmstadt, das mit seinen 150 000 Einwohnern spürbar in die Metropolregion Rhein-Neckar hineinstrahlt, hat jetzt das Technologie- und Gründerzentrum Hub 31 eröffnet.