Neues von der Explosion – Pressekonferenz zu Messwerten

Die bei dem BASF-Unglück in Ludwigshafen frei gesetzten Schadstoffe waren für die Menschen in Ludwigshafen ungefährlich – das haben Stadt und Feuerwehr Ludwigshafen heute bekannt gegeben.
Das sind die guten Nachrichten des Tages. Die eher schlechten: Es wurden in der Nähe des Unglücksorts erhöhte Benzolwerte gemessen. Benzol gilt als krebserregend. Diese Werte waren in den ersten Stunden nach der Explosion erhöht, nach 24 Stunden aber schon nicht mehr nachweisbar. Der Wind hat sie offenbar schnell weitergetrieben, die angrenzenden Wohngebiete seien aber zu keinem Zeitpunkt betroffen gewesen, hieß es.