Neun Verletzte nach Verpuffung in Heidelberg

Gas-Unglück in Heidelberg: Eine Verpuffung hat am Abend gegen 17:50 Uhr das afghanisch-indische Restaurant “Chili Chutney” in der Heidelberger Kurfürstenanlage schwer beschädigt. Neun Personen sind schwer verletzt, davon sei nach Angaben des Notarztes bei fünf  Lebensgefahr nicht auszuschließen. Sie hatten sich zum Unglückszeitpunkt im Gastraum des Restaurants aufgehalten. Die anderen Verletzten wurden als Passanten auf der Strasse von Trümmern und Glasscherben getroffen. Nach ersten Einschätzungen der Polizei handelt es sich um einen Unglücksfall. Die Unglücksstelle liegt im zweiten Obergeschoß des Hauses. Die Verpuffung ging offenbar von der Küche aus. Durch die Wucht der Verpuffung wurden Fenster und Mauerteile aus ihren Verankerungen gesprengt, es kam aber zu keinem Folgebrand. Zahlreiche Notrufe lösten bei Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten Grossalarm aus. Das Areal rund um die Unglücksstelle ist weiträumig abgesperrt. Die Kurfürstenanlage ist blockiert, der Straßenbahnverkehr zwischen Hauptbahnhof und Innenstadt behindert.