Prozess um Amokfahrt beginnt in Heidelberg

Als am Fasnachtssamstag ein Auto in eine Menschengruppe auf dem Heidelberger Bismarkplatz fuhr, dachten alle sofort an einen Anschlag. Die Terror-Attacke mit einem Lastwagen auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin war kaum zwei Monate her. Das Auto in Heidelberg fuhr von hinten in eine Gruppe an einem Bäckereiverkauf. Eine Frau sprang zur Seite, drei Menschen wurden verletzt, ein 73jähriger Mann starb wenig später im Krankenhaus. Der Fahrer flüchtete, die Polizei stellte den mit einem Messer bewaffneten Mann in der Bergheimer Straße. Laut Anklage versuchte er, einen Polizisten zu erstechen und wurde mit einem Schuss in den Bauch gestoppt.