Rhein-Neckar-Kreis: Schwere Unfälle beschäftigen Polizei und Feuerwehr

Bei dem Unfall in Weinheim kollidierte am Mittag laut Polizei ein Rettungswagen im Kreuzungsbereich mit einem anderen Fahrzeug. Der Rettungswagen war mit Sondersignal unterwegs. Sechs Menschen wurden verletzt, vier davon schwer.Eine Person wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Durch den Aufprall schleuderte der PKW gegen einen Verteilerkasten, der Strom wurde vorübergehend abgestellt. Mehrere Rettungsdienste sowie starke Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei waren vor Ort. Die Kreuzung an der B 38 und Westtangente war über mehrere Stunden gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.

Ebenfalls zu einer Vollsperrung kam es auf der B 36 bei Neulußheim.
Hier geriet am frühen Nachmittag ein 22 jähriger mit seinem Wagen aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Er prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Peugeot. Der 75jährige Peugeotfahrer kam mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus, seine Beifahrerin sowie der 22jährige erlitten ebenfalls schwere Verletzungen und wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die B 36 war zwischen Waghäusel und Hockenheim in beiden Richtungen für drei Stunden voll gesperrt.