Riesenschwein am „Grunzmobil“ in Heidelberger Fußgängerzone

Ein fünf Meter hohes Riesenschwein zog am Wochenende die Aufmerksamkeit der Passanten in der Heidelberger Fußgängerzone auf sich. Gezogen vom „Grunz-Mobil“. So zumindest stand es auf dem Fahrzeug zu lesen. Das ganze war dennoch alles andere als komisch gedacht: Die „Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt“ (so der offizielle Name dieser Institution) wollte auf Mißstände in der Massentierhaltung aufmerksam machen.