Schifferstadt: Der VfK erhobenen Hauptes Vizemeister der DRL

Unglücklich über den zweiten Platz, aber stolz auf die vergangenen Monate: So beendete der VfK Schifferstadt die Saison in der Deutschen Ringerliga DRL. Am Ende reichte es nicht ganz zum Meistertitel – mit 10:12 unterlagen die Pfälzer im Final-Rückkampf dem KSV Ispringen. Damit war ihr 13:11-Erfolg aus dem Hinkampf im Eimer. Beim Gesamtstand von 23:23 war es am Ende die Zahl der gewonnenen Einzelkämpfe, die den Ausschlag gab für Ispringen.