Schwerer Verkehrsunfall mit zwei Todesopfern auf der A5

Schwerer Verkehrsunfall mit zwei Todesopfern beschäftigt die Polizei in Südhessen. Sachverständige haben die Ermittlungen übernommen. Das verunglückte Auto stand in hellen Flammen. Der 22jährige Fahrer aus Bruchsal hatte nach Polizeiangaben die Kontrolle über den Wagen verloren. Er schleuderte über die Autobahn und kam auf der fahrbahn zum Stehen. Ein nachfolgender LKW konnte nicht mehr ausweichen und krachte mit voller Wucht in das Auto. Zwei der drei Insassen starben noch an der Unfallstelle. Der junge Mann am Steuer wurde von dem 57-jährigen Lastwagen-Fahrer aus dem Auto gerettet und kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Kurz darauf fing der Wagen Feuer. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Die A5 war für mehrere Stunden voll gesperrt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 40.000 Euro.