Schwerverletzter nach Auffahrunfall am Stauende

Ein 26-jähriger VW-Fahrer übersah nach Polizeiangaben auf der A 6 den Rückstau an der Anschluss-Stelle Schwetzingen. Er prallte auf ein stehendes Auto und touchierte den Auflieger eines Sattelzuges. Der mutmaßliche Unfallverursacher kam mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Auch die 18-jährige Fahrschülerin und ihr Fahrlehrer im anderen Auto zogen sich leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro. Die A 6 war in Richtung Mannheim eineinhalb Stunden voll gesperrt. Der Verkehr staute sich auf fünf Kilometer Länge.