Sexismus-Debatte im Internet – ein #aufschrei

Seit dem Wochenende machen sich Frauen Luft: Unter dem Stichwort „Aufschrei“ prangern sie Sexismus im Alltag an. Das reicht von handfester sexueller Belästigung bis zu all diesen kleinen Spitzen, die von Männern gerne mal mit einem Augenzwinkern abgetan werden und Sprüchen wie: „Ach, komm, nun hab dich mal nicht so“.

Die ersten dieser Aufschreie formierten sich im Internet, in sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook und auf zahlreichen Blogs als Reaktion auf einen Artikel im „stern“, der unter anderem den Altherren-Charme von FDP-Spitzenkraft Rainer Brüderle gegenüber einer jungen Journalistin beschreibt.

Eine Episode, die ohne die Macht des Netzes vielleicht verpufft wäre. Nun aber brandet die Welle – und noch weiß nicht jeder, ob er sie reitet oder besser abtaucht, wie wir heute festgestellt haben. (Beitrag vom 28.01.2013)