Silz: Kinderdorf wehrt sich gegen Misshandlungsvorwüfe

Als der damals 12jährige Maximilian aus Neustadt ausriss, weil er nicht ins Heim zurück wollte, brachte er ungewollt einen Stein ins Rollen, der bis heute noch nicht gestoppt ist. Das Heim – das ist Kinder- und Jugenddorf Maria Regina im südpfälzischen Silz. Es sieht sich Missbrauchsvorwürfen ehemaliger Heimbewohner ausgesetzt – wir haben ja darüber berichtet.

Das Heim selbst spricht von unwahren Behauptungen und bat heute zur Pressekonferenz, um über den aktuellen Ermittlungsstand zu informieren. Zugleich wandte sich der Anwalt der mutmaßlichen Opfer erneut an die Öffentlichkeit