Sonderausstellung „Ägypten – Land der Unsterblichkeit“ in Mannheim

Die Reiss-Engelhorn-Museen präsentieren ab Sonntag ihren neuen Sammlungsbestand altägyptischer Kunst und Kultur. Bis zu 6000 Jahre alte Exponate geben Einblick in den Alltag im Land der Pharaonen und die Jenseitsvorstellungen. Zu sehen sind Originale aus allen wichtigen Epochen bis ins 7. Jahrhundert n. Chr. Es werden über 500 Objekte auf ca. 950  Quadratmetern präsentiert.  Im Mittelpunkt steht ein mehr als neun Meter langer Papyrus – das rund 3500 Jahre alte Totenbuch des Amenemhat.
Die Ausstellung  ist bis zum 17. Mai 2015 im Museum Weltkulturen der REM In D5  zu sehen.