Speed im Oval: Die SixDays-Night in Offenbach

Sie sind die Abteilung Party des Radsports: Die sogenannten Sechs Tage-Rennen.

Das erste fand 1875 in Birmingham statt, den Höhepunkt ihrer Popularität hatten Sechstagerennen in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen.

Das alles ist lange her – aber es gibt sie heute noch. Seit geraumer Zeit existiert auch eine Kurzversion davon: Die Sixdays-Nights. Ein Sechs-Tage-Rennen an einem Abend – das ist des Pudels Kern.

Die Besetzung dabei ist oft erstklassig: Olympiasieger und Weltmeister sind regelmäßig daebi. Am Wochenende war Party in Oberhausen-Rheinhausen an der badisch-pfälzischen Landesgrenze: Achim Kaczmarek hat mitgefeiert.