Standortbestimmung: Wohin mit dem neuen Konferenzzentrum in Heidelberg?

2010 musste Heidelbergs Oberbürgermeister Eckart Würzner beim Thema „Neues Konferenzzentrum“ eine herbe Schlappe hinnehmen. Seine Idee: Eine Erweiterung der Stadthalle – auf diese Karte setzte er. Das Problem nur – Die Bürger stimmen mit über zwei Dritteln dagegen. Vom Rückschlag ließ sich Würzner nicht entmutigen. 2012 startet er einen neuen Anlauf – diesmal nahe am Bürger. In Planungsphase 1 ging es um den Bedarf – mit klarem Ergebnis: Heidelberg braucht ein neues Konferenzzentrum. In Phase II durften die Bürger dann Standortvorschläge einbringen – da kamen am Ende ganze 50 bei heraus. Phase drei dann die Machbarkeitsstudie. Ergebnis: Fünf Standorte kommen in Frage. Gestern endete die letzte Phase mit einem Bürgerforum. Die letzte Chance für die Einwohner, eigene Vorstellungen einzubringen.