Campus-TV: Start der Sternensonde GAIA

Am 19. Dezember hob die Sternen-Sonde Gaia vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana ab. Der Start wurde auch in der Metropolregion mit Spannung verfolgt, denn am Milliardenprojekt der europäischen Weltraumbehörde ESA sind unter anderem das Zentrum für Astronomie der Uni Heidelberg und das Heidelberger Max-Planck-Institut für Astronomie beteiligt. Gaia soll rund eine Milliarde Sterne unserer Milchstraße mit nie dagewesener Präzision vermessen und so ein dreidimensionales Modell möglich machen.