Tag der Hebamme – ein Besuch im Geburtshaus

Seit Jahren berichten wir über die Probleme, die die Hebammen quälen. Denn die immer weiter steigenden Haftpflichtversicherungsbeiträge machen die Arbeit von Jahr zu Jahr schwerer. Besonders Hebammen, die Geburtshilfe außerhalb des Krankenhauses anbieten, müssen hart arbeiten, um überhaupt ein Auskommen zu haben. Um diesen Hebammen zu helfen gibt es inzwischen einen Sicherstellungszuschlag. Doch kommt diese Unterstützung rechtzeitig, um Versorgungsengpässe zu vermeiden? Heute ist der internationale Tag der Hebamme und das haben wir zum Anlass genommen mal wieder nachzufragen, wie es um diesen Beruf aktuell bestellt ist. Wir besuchten eine Hebamme in ihrem Geburtshaus in Bad Dürkheim.